Grande Dame Rilana

Anfrage

Grande Dame Rilana - jetzt von Hamburg bis Dresden buchbar

Meine devote Neigung

Frivoles Ausgehen

Mein Cello und ich

Dieses Cello spiele ich seit vielen Jahren. Ich liebe das Instrument und habe immer Freude daran gehabt, es zu spielen zu dürfen. Der Klang eines Cellos ist wunderschön, stark aber auch zart und melancholisch. Das Cello hat edle und elegante Formen und gleicht mir, zumindest in der Größe. Vielleicht auch etwas in der Eleganz. Man kann das Cello mit dem Bogen zum Klingen bringen. Er besteht aus Edelholz und ist mit Rosshaar bespannt. Wenn man sich damit über die Haut fährt, fühlt es sich rauh an

 

Die eine Sache ist die Musik, die ich interpretieren darf. Die andere, dass mir natürlich beim Spiel auch zugesehen wird. Deshalb ziehe ich mich für ein Konzert elegant an. Denn es ist klar, dass nicht nur auf mein Spiel sondern auch auf mich, auf meinen Körper geschaut wird. Ich möchte das auch so.

 

Vielleicht gibt es eine Gruppe von Männern, die sich an dem erfreuen könnte, was ich zu bieten vermag. Vielleicht kommt beim Spiel Einer, der mich berührt, mich streichelt, und anfängt, mich Stück für Stück zu entkleiden? Die Kleidungsstücke der Musikerin werden immer weniger und immer mehr wird vom Körper der Dame sichtbar. So wird die Phantasie der Herren stimuliert. Selbstverständlich ist das auch sehr aufregend für mich. Ich möchte den Herren gefallen und wenn ich in ihren Augen sehe, dass das so ist, dann fühle ich mich gut.

 

Wenn das Spiel dann zu Ende gegangen ist, steht die Musikerin auf und verbeugt sich leicht. Sie ist eine reife Dame und bevorzugt es, vor Herren mit einer Demutsgeste aufzutreten. Das ist kein mangelndes Selbstbewusstsein, sondern einfache Ausdruck des inneren Empfindens einer fast nackten Dame mit einem Cello vor einer Herrengruppe.
Sie trägt jetzt nur noch Strümpfe, hohe Schuhe und ihren Schmuck. Der Herr, der beim Ausziehen geholfen hat, steht nun hinter ihr. Er berührt ihre Schultern von hinten und hält sie fest. Sie weiß, dass er nun ihren Körper den anderen Herrn vorführt. Sie weiß, dass Einige sie bewundern, Andere würden sie gern vorsichtig anfassen und noch Andere mutig zufassen: an die Kette, welche die gepiercten Brustwarzen verbindet, an die runden Hüften, zwischen die wohl geformten Oberschenkel. Dabei werde ich einen jeden Herren anlächeln.

 

Dieses Lächeln ist ein Versprechen: Ich werde mit meinem Körper für Dich da sein. Ich gehöre Dir, weil Du mich so willst und weil ich für Dich eine gute Liebhaberin sein werde.


Mein Shooting-Erlebnis in Berlin

Ein bisschen skeptisch war ich schon als Matthias mir vorschlug, ein Outdoor Fotoshooting mit mir als Modell zu machen. Die intime Atmosphäre des Fotostudios, in welchem ich mich ihm und der Kamera sehr gerne gezeigt habe, tauschen gegen eine wilde Öffentlichkeit? Das Fotoshooting im Studio war für mich ein Akt der Verwirklichung von aufregenden erotischen Ideen durch den Fotografen und auch durch mich als Modell. Dabei entstand bisher immer eine aufregend-sinnliche Stimmung, die sich nicht zu Letzt in den Fotos widerspiegelt. Das hoffe ich zumindest. Ich empfand dabei echtes sinnliches Vergnügen basierend auf dem Vertrauen zu Matthias und seinen fotografischen Fähigkeiten.

Ok, dann also ein Outdoor Fotoshooting an den Ufern der Spree. Zum Glück war es ein sommerlich warmer Tag. Und zum Glück waren an diesem Vormittag zumindest anfangs nur wenige Spaziergänger auf den Wegen um uns herum unterwegs. Ein vorbeikommender Radfahrer genoss sichtlich unser Tun. Die Sonne tat ihr Bestes und ich fühlte mich eingebettet in die Natur. Und ich fühlte mich in diesen Momenten etwas wie eine Diva. Die Blicke der Vorbeikommenden waren sehr erregend.

Der Reiz der Fotos besteht vor allem im Gegensatz zwischen schwarzem Mantel und den sexy Dessous sowie der nackten Haut. Mein BRACLI Pearl Thong war viel zu schade, um nur unter dem Mantel zu verschwinden.

Trotzdem war das Ganze für mich irgendwie nicht vollständig, der Radfahrer war ja letztendlich nur ein Zufallsgast.

Wie viel aufregender wäre es für mich, wenn ich mich einem Herrn so darbieten dürfte? Die Vorstellung, mit ihm über den Potsdamer Platz oder einen ähnlich öffentlichen Ort zu spazieren, erregt mich wirklich sehr. Ich nur bekleidet mit einem Mantel, High heels, Stockings oder Garterbelt. Der Herr wüsste das natürlich. Die anderen um uns herum aber nicht. Vielleicht will er, dass es sein Geheimnis bleibt, was er da an seiner Seite hat. Vielleicht fasst er mich verstohlen an? Vielleicht will er mich aber auch zufällig entblößen? Etwas fürchte ich es. Ich würde ihn aber gewähren lassen, wenn er es möchte, wenn es ihm Lust bereitet. Ich will ihm gefallen und wenn er mich anderen zeigen möchte, dann ist es Teil auch meines Erlebens, meiner Lust. Ich gehöre ihm ja ganz für diesen Tag.

Aber das ist ja schon wieder eine andere Geschichte, die er bestimmen darf.

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Mein Steckbrief

Grande Dame Rilana
Grande Dame Rilana  
   
Nationalität: Deutsche
   
Beruf: Management
Geburtsjahr: 1958
Größe: 168 cm
Gewicht: 64 kg
BH-Größe: 80 B
Konfektion: 38/40
   
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: rotblond
Körpermodifikationen: -
Sprachen: Deutsch, Englisch
   
Rauchgewohnheiten: Nichtraucherin
   
Basisstadt: Berlin, Potsdam, Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden, Braunschweig, Erfurt, Rostock, Hamburg, Hannover
   

 

Über mich

Grand Dame Rilana ist wie die Weltstadt Berlin – vielfältig, geheimnisvoll, sinnlich, berauschend!

 

Obwohl wir uns nicht kennen, freue ich mich auf Sie, denn ich mag das Abenteuer, die Ungewissheit und das Prickeln, welches mit einem Treffen mit einem für mich unbekannten Mann verbunden ist. So ein Treffen ist ein geheimer Wunsch von mir und damit ist es etwas, wonach ich mich sehne. Und Sie werden das auch mit Sicherheit fühlen!

 

Möchten Sie sich mit mir zeigen, als elegante Dame oder als Ihre Geliebte, oder möchten Sie eher mit mir unter vier Augen reden? Darf ich Ihnen zuhören? Oder wollen wir einfach schweigen und unsere Körper die Dinge aussprechen lassen? Lassen Sie es mich einfach wissen, denn ich liebe es, ganz für einen Mann da zu sein, seine geäußerten und geheimen Wünsche zu erfüllen, und ihn mit leidenschaftlicher Hingabe zu verwöhnen.

 

Ich möchte Ihnen gefallen, Sie mit meinem Körper reizen und natürlich auch ganz die Ihre werden. Ich stehe Ihnen ganz nach Ihrem Wunsch zur Verfügung. Dabei unterstützt mich meine devote Neigung, mein Wunsch, einem Herren einfach zu gefallen und ihn nach seinen Wünschen bedienen zu dürfen.

Escort Erlebnisse


Ich bin für Escort-Erlebnisse buchbar.

Persönliches

  Dinge, die ich liebe!
Dessous von:
Schuhe von:
Mode von:
Enamora, What Katie did
verschiedene
Boss Orange
   
Champagner:
Weißwein:
Rotwein:
Cuisine:
Geldermann Carte Blanche
Semillon McGuigan
Sutter Home Merlot
französisch, italienisch, deutsch
   
Blumen:
Parfüm:
Musik:
Calla (Zantedeschia), Waratah
Chanel Chance Vive
Klassik, 70er und 80er
   
Sport:
Lieblingsbuch:
Lieblingsfilm:
Hobbys:
Radfahren, Fitness
Die Geschichte der O
Ein Fisch namens Wanda
Gesellschaftstanz, Cello spielen, Trekking

Mein erotischer Service

rasiert
leidenschaftliche Zungenküsse
passionierte französische Erotik
Rollenspiele
Girlfriend-Erotik
Toyspiele
Dessous-Show
devot
High Heels
Natursekt aktiv

Feedback
Honorar
Reisekosten
Zahlungsweise
Hinweise
Allgemeine Geschäftsbedingungen